Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Erstberatung bei Bußgeldbescheid

119.00 EUR inkl. MwSt.

Sie haben einen Bußgeldbescheid oder ein Anhörungschreiben, die Vorstufe zu einem Bußgeldbescheid, wegen zu schnellen Fahrens mit dem Auto erhalten?
Wie reagiert man hier richtig? Was kann man tun? Das sind die Fagen, welche sich unsere Mandanten häufig stellen.

Sie sollten sich hier beraten lassen, welche Schritte zu machen sind und - vor allen Dingen - welche nicht. Rechtsanwalt Kobus überprüft gerne die Erfolgsaussichten und berät Sie über Ihre Reaktionsmöglichkeiten. Z. B. soll auf das Anhörungsschreiben reagiert werden.

Auch im Ordnungswidrigkeitenverfahren, wenn der Bußgeldbescheid schon da ist, berät Sie Rechtsanwalt Kobus umfassend über die weitere Vorgehensweise. Lohnt es sich, Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen oder nicht?

Sollten Sie Rechtsanwalt Kobus mit der Verteidigung im Bußgeldverfahren beauftragen wollen, werden die Kosten der Erstberatung vollständig angerechnet.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

- Ihre persönlichen Daten: vollständiger Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
- Bußgeldbescheid bzw. Anhörungsbogen oder Zeugenfragebogen
- Polizeiliches bzw. gerichtliches Aktenzeichen
- Rechsschutzversicherungs-Police (falls vorhanden)


Ablauf und Dauer:

Bitte leiten Sie uns die benötigten Informationen und Dokumente vorab zu.
Das Beratungsgespräch dauert circa eine Stunde. Die Erstberatung findet wahlweise bei uns in der Kanzlei oder telefonisch statt.


Zahlungsmodalitäten:

Barzahlung in der Kanzlei oder Überweisung nach Rechnungsstellung.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.