Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Vereinsrecht: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Vereinsrecht betrifft nach allgemeiner Auffassung vor allem die praktische Vereinsgründung und Vereinsorganisation, die dem Zivilrecht zuzuordnen ist. Das Recht einen Verein oder Verband zu gründen leitet sich dagegen aus dem Grundgesetz als Teil des öffentlichen Rechtes ab, konkretisiert durch ein eigenes Vereinsgesetz. Schließlich zählen zum Vereinsrecht auch vereinsinterne Regelungen, wie eine Satzung bzw. Vereinsordnung.

Die privatrechtlichen Regelungen zum Vereinsrecht finden sich in den §§ 21 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Zur Vereinsgründung sieht das Vereinsrecht sieben Personen vor, jedenfalls wenn der Verein in das Vereinsregister eingetragen werden soll. Dazu finden sich im bürgerlichen Vereinsrecht Regeln zur Haftung und Schadenersatz. Auch die Mitgliedschaft, die Vereinsauflösung oder Insolvenz ist im BGB ansatzweise geregelt. Durch die Mitgliedschaft in einem Verein verpflichtet man sich regelmäßig zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrages, haftet aber nicht insgesamt für den Verein.

Die Verfassung des rechtsfähigen Vereins, so nennt es das BGB, wird neben dem Gesetz auch durch Satzung bestimmt. Die Satzung als vereinsinternes Recht kann nur von der Vereinsversammlung mit Dreiviertelmehrheit geändert werden. Darin finden sich konkretere Regelungen, wie der Vereinsname, Vereinszweck und mehr. Nach der Satzung und tatsächlichen Betätigung des Vereins richtet sich auch eine etwaige Gemeinnützigkeit des Vereins, welche steuerliche Vorteile beispielsweise bei Spenden bietet.

Das Grundrecht, einen Verein oder eine Gesellschaft zu bilden, ergibt sich aus Artikel 9 Grundgesetz (GG). Verboten sind aber Organisationen, die gegen das Strafrecht oder Verfassungsrecht verstoßen. Konkretisiert wird das im Vereinsgesetz, dem öffentlich-rechtlichen Teil des Vereinsrechtes. Im Vereinsgesetz sind sowohl die Voraussetzungen für ein Vereinsverbot als auch die Folgen des Vereinsverbotes festgelegt. Dazu zählt unter anderem die Beschlagnahme und Einziehung von Eigentum und Vereinsvermögen.

(ADS)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Vereinsrecht umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Vereinsrecht besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Vereinsrecht

Aufgrund der Reform des Geldwäschegesetzes besteht formal auch eine Transparenzregisterpflicht für alle eingetragenen Vereine in Deutschland. Zwar hat der Gesetzgeberin letzter Minute „ zur ... Weiterlesen
– zur Bedeutung des satzungsmäßigen Vereinszwecks am Beispiel „Fischertagsverein Memmingen e.V.“ Der Titel ist sprachlich bewusst gewählt. Quer durch die Bundesrepublik herrschen in einigen ... Weiterlesen
Erneute Verschärfung des Geldwäschegesetzes (GwG) zum 01.08.2021 – insbesondere Ausbau des Transparenzregisters zum Vollregister, lange Übergangsfristen Pflichten im Zusammenhang mit dem ... Weiterlesen
Aktuell nimmt die Anzahl von Mitgliederversammlungen in Präsenzform in Vereinen wieder zu. Vorstände , die sich mit der Vorbereitung einer Präsenzversammlung beschäftigen, stehen aber oft vor der ... Weiterlesen
Mitgliedsrechte sind persönliche Rechte Mitgliedsrechte im einem Verein sind grundsätzlich persönliche Rechte, die das Mitglied persönlich wahrnehmen muss. Solange die Satzung das nicht ... Weiterlesen
Der Bundestag hat am 24. Juni 2021 die langerersehnte Stiftungsrechtsreform beschlossen, die zum 01.07.2023 in Kraft tritt. Der Kern dieser Reform ist es, im Stiftungsbereich mehr Rechtssicherheit ... Weiterlesen
Noch bis zum 31.12.2021 können Mitgliederversammlungen, Vorstandssitzungen und Sitzungen anderer Organe eines Vereins in jedem Fall online durchgeführt werden. Das gilt auch, wenn es dafür keine ... Weiterlesen
Über lange Zeit hat der Vereinsbetrieb in vielen Vereinen ganz oder zum Teil geruht. Das hat oft die Frage aufgerufen, ob der Vorstand deshalb beschließen kann, dass Mitglieder keinen oder ... Weiterlesen
Worum geht es? Der "Digitalisierungsschub" bei Vereinen ist durch die Corona-Krise nicht mehr zu leugnen. Zunehmend werden virtuelle Mitglieder- oder Delegiertenversammlungen durchgeführt. Auch ... Weiterlesen

Thema Vereinsrecht

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Vereinsrecht & Verbandsrecht