Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

3.848 Anwälte für BTMG

Suche wird geladen …

Profil-Bild Rechtsanwalt Guido Daasch
sehr gut
4,9 (18 Bewertungen) | Kanzlei Guido Daasch
Blumenthaler Str. 2, 28790 Schwanewede 6.400,9 km
Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht • Pferderecht
Bei juristischen Problemen im Bereich BTMG hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Guido Daasch
25.03.2022
Wohl Wenige wollen sich mit Anderen streiten. Doch es kann mal passieren, dass man einem Streit nicht aus dem Wege …
Profil-Bild Rechtsanwalt Christoph Wahlefeld
Kanzlei Christoph Wahlefeld
Vennstraße 4, 51545 Waldbröl 6.444,8 km
Fachanwalt Familienrecht • Fachanwalt Strafrecht • Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Arzthaftungsrecht • Medizinrecht
Herr Rechtsanwalt Christoph Wahlefeld - Ihr rechtlicher Beistand im Bereich BTMG
Sie sind Anwalt und möchten hier gefunden werden?
Profil-Bild Rechtsanwalt Elvin Jabrayil LLM. Eur.
sehr gut
5,0 (10 Bewertungen) | Rechtsanwaltskanzlei Jabrayil
Ahrstraße 55-57, 53945 Blankenheim 6.402,4 km
Ihr Vertrauen + meine Expertise = unser Erfolg!
Migrationsrecht • Familienrecht • Ausländerrecht & Asylrecht • Strafrecht • Internationales Recht • Arbeitsrecht • Steuerrecht
Online-Rechtsberatung
Bei juristischen Fragen im Bereich BTMG unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Elvin Jabrayil LLM. Eur.
27.05.2022
Herr Jabrayil hat mich bei der Verlängerung meiner Aufenthaltserlaubnis mit Erfolg vertreten.Trotz einiger Hindernisse …
Profil-Bild Rechtsanwalt Alexander Funck
sehr gut
Rechtsanwalt Alexander Funck
4,9 (139 Bewertungen) | Rechtsanwalt Alexander Funck
Dircksenstr. 52, 10178 Berlin 6.726,8 km
Fachanwalt Verkehrsrecht • Fachanwalt Strafrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Bei Rechtsfragen im Bereich BTMG hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Alexander Funck
04.05.2022
Herr Funck hat uns beim Fahrradunfall meiner Mutter sehr gut beraten und unterstützt. Er hatte für alle Fragen ein …
Profil-Bild Rechtsanwältin Nina Wittrowski
5,0 (9 Bewertungen) | Kanzlei Nina Wittrowski
Kirchstraße 2, 10557 Berlin 6.722,9 km
Fachanwältin Strafrecht
Bei juristischen Fragestellungen im Bereich BTMG steht Ihnen Frau Rechtsanwältin Nina Wittrowski gerne zur Verfügung
07.10.2021
ist Guten Anwaltin.
Profil-Bild Rechtsanwalt und Notar Hermann Hirschfelder
Rechtsanwalt und Notar Hermann Hirschfelder
HGK Rechtsanwälte & Notare
Gladbecker Str. 4, 46236 Bottrop 6.371,9 km
Erbrecht • Familienrecht • Strafrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht • Jagdrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Herr Rechtsanwalt und Notar Hermann Hirschfelder vertritt Sie anwaltlich kompetent im Bereich BTMG
Profil-Bild Rechtsanwalt Lothar W. Walter
4,3 (6 Bewertungen) | Kanzlei Lothar W. Walter
Türkenstr. 24, 13349 Berlin 6.721,4 km
Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Bei rechtlichen Fragen im Bereich BTMG steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Lothar W. Walter gerne zur Verfügung
03.09.2018
Sehr guter und angenehmer Anwalt. Nimmt sich viel Zeit und berät gut. Gerne wieder.
Profil-Bild Rechtsanwalt Ariel Zimmermann
Rechtsanwalt Ariel Zimmermann
3,0 (4 Bewertungen) | Kanzlei Ariel Zimmermann
Alt-Moabit 110, 10559 Berlin 6.723,1 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht
Rechtsfragen im Bereich BTMG beantwortet Herr Rechtsanwalt Ariel Zimmermann
23.04.2021
Ich kam mit einem dritten Abmahnung meines Arbeitgebers und ging mit einer nicht denkbaren Abfindung aus dem …
Profil-Bild Rechtsanwalt Volker Esser
5,0 (2 Bewertungen) | Kanzlei Volker Esser
Bahnhofstr. 29, 41472 Neuss 6.370,8 km
Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Herr Rechtsanwalt Volker Esser bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich BTMG
22.02.2019
Zurzeit haben mein Mann und ich den Anwalt beauftragt uns in einem schweren Fall der Nachbarschaftsstreit mit einer …
Profil-Bild Rechtsanwalt Toralf Stein
sehr gut
Rechtsanwalt Toralf Stein
5,0 (15 Bewertungen) | Rechtsanwaltskanzlei Toralf Stein
Schliebener Str. 77, 04916 Herzberg 6.758,1 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Verkehrsrecht • Familienrecht • Strafrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
Bei rechtlichen Fragestellungen im Bereich BTMG steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Toralf Stein gerne zur Verfügung
26.04.2022
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Stein und sein Kanzlei-Team für die viele, teilweise sehr nervenaufreibende Arbeit. …
Profil-Bild Rechtsanwältin Ulrike Stavorinus-Hohenstein
Rechtsanwältin Ulrike Stavorinus-Hohenstein
Kenzler und Kollegen
Bergstr. 1 A, 15517 Fürstenwalde/Spree 6.774,1 km
Familienrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht
Frau Rechtsanwältin Ulrike Stavorinus-Hohenstein ist Ihr kompetenter Partner für Rechtsfragen rund um BTMG
Profil-Bild Rechtsanwalt Siniša Bolkovac
Rechtsanwalt Siniša Bolkovac
Kanzlei Siniša Bolkovac
Schillerstr. 4, 60313 Frankfurt am Main 6.548,5 km
Arbeitsrecht • Strafrecht • Wirtschaftsrecht • Familienrecht • Verkehrsrecht
Bei rechtlichen Fragen im Bereich BTMG hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Siniša Bolkovac
Profil-Bild Rechtsanwalt Lars Zimmermann
sehr gut
Rechtsanwalt Lars Zimmermann
5,0 (70 Bewertungen) | Kanzlei Hünnemeyer & Zimmermann in Bürogemeinschaft
Bahnhofstr. 39, 21614 Buxtehude 6.456,7 km
Fachanwalt Strafrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Herr Rechtsanwalt Lars Zimmermann unterstützt Sie bei Rechtsproblemen im Bereich BTMG
05.05.2022
Super das du mich da raus geholt hast
Profil-Bild Rechtsanwalt Dr. Uwe Folkerts
Rechtsanwalt Dr. Uwe Folkerts
Anwaltskanzlei Dr. Uwe Folkerts & Jürgen Frerix
Luisenstr. 21, 46483 Wesel 6.347,0 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Verwaltungsrecht • Strafrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Bei Rechtsfragen im Bereich BTMG hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Uwe Folkerts
Profil-Bild Rechtsanwalt Dr. Marcin Byczyk
sehr gut
Rechtsanwalt Dr. Marcin Byczyk
5,0 (24 Bewertungen) | Dr Marcin Byczyk & Partners
Zeylanda 3/5, 60-808 Posen, Polen 6.942,0 km
Strafrecht • Wirtschaftsrecht • Familienrecht • Internationales Recht • Internationales Wirtschaftsrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht
Online-Rechtsberatung
Herr Rechtsanwalt Dr. Marcin Byczyk im Bereich BTMG bietet Rechtsberatung und Vertretung
09.04.2022
Herr Dr Byczyk ist ein sehr außergewöhnlicher, besonderer und hoch angagierter Rechtsanwalt. Ich hatte bisher noch …
Profil-Bild Rechtsanwalt Thorsten Binder
5,0 (5 Bewertungen) | Anwaltskanzlei Thorsten Binder
Riegrafstr. 38, 74080 Heilbronn 6.628,3 km
Fachanwalt Strafrecht • Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Zivilrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Ihr kompetenter Herr Rechtsanwalt Thorsten Binder für Rechtsfragen rund um den Bereich BTMG
14.12.2021
💯🔝
Profil-Bild Rechtsanwältin Julia Gerdes
sehr gut
Rechtsanwältin Julia Gerdes
5,0 (13 Bewertungen) | Jahn Rechtsanwälte
Sandeldamm 24a, 63450 Hanau 6.563,1 km
Verkehrsrecht • Strafrecht • Insolvenzrecht • IT-Recht • Zivilrecht • Urheberrecht & Medienrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Frau Rechtsanwältin Julia Gerdes – Ihre kompetente Anwältin für den Bereich BTMG
15.06.2021
Ich war sehr zufrieden mit unserer Kommunikation. Ihre Hilfe weiß ich sehr zu schätzen. Vielen Dank
Profil-Bild Rechtsanwalt Manuel Hemm
sehr gut
Rechtsanwalt Manuel Hemm
5,0 (34 Bewertungen) | Steinbock & Partner Rechtsanwaltskanzlei Fachanwälte - Steuerberater
Domstraße 3, 97070 Würzburg 6.644,5 km
Strafrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht
Online-Rechtsberatung
Bei rechtlichen Fragestellungen im Bereich BTMG steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Manuel Hemm gerne zur Verfügung
30.03.2022
Er hat uns vor Gericht perfekt vertreten. Ein ruhiger und sehr besonnener Anwalt, der wirklich weiß, was er macht. …
Profil-Bild Rechtsanwalt Michael D. Pfefferl
Rechtsanwalt Michael D. Pfefferl
5,0 (1 Bewertung) | Rechtsanwälte Perathoner & Pfefferl
Halfinger Straße 64, 81825 München 6.841,2 km
"Den hochgemuten, voreiligen Griff nach der Wahrheit hemmen will der Kritizismus des Verteidigers". (Max Alsberg, Die Philosophie der Verteidigung, 1930,11)
Fachanwalt Strafrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht • Verkehrsrecht
Online-Rechtsberatung
Bei rechtlichen Fragen im Bereich BTMG hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael D. Pfefferl
28.05.2019
Wir hatten uns im Vorfeld bereits von anderen Anwälten beraten lassen. Herr Pfefferl hat mit seiner fundierten, …
Profil-Bild Rechtsanwalt Nikolai Doszna
Rechtsanwalt Nikolai Doszna
5,0 (8 Bewertungen) | Kanzlei Doszna
Viktoriastraße 28, 52066 Aachen 6.352,3 km
Man muss die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie möchte
Strafrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Familienrecht • Betreuungsrecht • Ausländerrecht & Asylrecht • Migrationsrecht
Online-Rechtsberatung
Herr Rechtsanwalt Nikolai Doszna hilft Ihnen anwaltlich kompetent im Bereich BTMG
20.05.2022
Herr Doszna hat mich sehr gut beraten. Sehr freundlich und kompetent.
Profil-Bild Rechtsanwalt André Schulze
Rechtsanwalt André Schulze
5,0 (3 Bewertungen) | Stoffregen & Schulze Rechtsanwälte in Partnerschaft
Oeseder Str. 74, 49124 Georgsmarienhütte 6.413,4 km
Fachanwalt Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht • Mediation
Bei rechtlichen Problemen im Bereich BTMG unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt André Schulze
14.02.2022
Nach einem zu 100%-fremdverschuldeten Unfallschaden galt es die Schadensregulierung mit der Versicherung des …
Profil-Bild Rechtsanwalt Jörn-Michael Basedow
sehr gut
Rechtsanwalt Jörn-Michael Basedow
5,0 (21 Bewertungen) | Kanzlei Jörn-Michael Basedow
Strandstr. 23, 18055 Rostock 6.574,2 km
Fachanwalt Verkehrsrecht • Arbeitsrecht • Strafrecht • Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Herr Rechtsanwalt Jörn-Michael Basedow hilft Ihnen bei Rechtsproblemen im Bereich BTMG
17.03.2022
Erstklassige Arbeit. Schnell und zuverlässig. Ich würde diese Kanzlei auf jeden Fall wieder einschalten im Falle eines …
Profil-Bild Rechtsanwalt Daniel Steinseifer
Rechtsanwalt Daniel Steinseifer
Freudenberg | Steinseifer | Rohde
Bernauer Straße 43, 16515 Oranienburg 6.705,0 km
Arbeitsrecht • Sozialrecht • Strafrecht • Zivilrecht
Herr Rechtsanwalt Daniel Steinseifer ist Ihnen bei rechtlichen Fragen im Bereich BTMG gerne behilflich
Profil-Bild Rechtsanwalt Nikolai Anstatt LL.M.
Rechtsanwalt Nikolai Anstatt LL.M.
5,0 (5 Bewertungen) | Kanzlei Brill + Weiß Rechtsanwälte
Bahnhofplatz 4, 55116 Mainz 6.526,7 km
Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht • Versicherungsrecht • Werkvertragsrecht • Kaufrecht • Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht
Herr Rechtsanwalt Nikolai Anstatt LL.M. ist Ihnen bei rechtlichen Fragen im Bereich BTMG gerne behilflich
06.06.2020
Von Anfang an wurde ich freundlich, kompetent und (meiner Leien Meinung nach) fachlich hervorragend betreut. Mein …

Rechtstipps von Anwälten zum Thema BTMG

Der Trend um CBD Produkte ist in Deutschland längst angekommen. Während die Legalisierung von Cannabis im deutschen Bundestag noch ausdiskutiert wird und der von so vielen erhoffte legale Konsum ... Weiterlesen
1) Gesetzeslage Einem Beschuldigten ist bei Beginn seiner Vernehmung mitzuteilen, welche Tat ihm zur Last gelegt wird. Zugleich ist er darüber zu belehren, dass es ihm freisteht, zur Sache ... Weiterlesen
Wenn Sie unter Einfluss von THC / Cannabis beim Führen eines KFZ / Motorad / Pedelec / E Scooter / Roller von der Polizei erwischt werden, laufen in der Regel mehrere Verfahren . Einige davo n ... Weiterlesen
Eine Legalisierung von Cannabis für den Freizeitbedarf in Deutschland scheint voran zu kommen und Unternehmen bereiten sich auf den Eintritt in diesen "Neuen Markt" vor, worauf die Kanzlei Dr. ... Weiterlesen
In deutschen Großstädten fahren Taxis. Gelbe Taxen, Uber-Taxis und: Koks-Taxis. Letztere sind aber von außen nicht als Taxi zu erkennen. Schließlich ist der Handel mit Kokain strafbar. Das ... Weiterlesen
Der Handel mit Betäubungsmitteln wird gem. § 30 BtMG mit Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren bestraft. Sollte bei der Tat ebenfalls eine Schusswaffe oder ein sonstiger Gegenstand, der zur ... Weiterlesen
Nicht jeder Konsum von Drogen führt dazu, dass kein Kraftfahrzeug mehr benutzt werden darf. Ordnungswidrig handelt nach § 24a Abs. 2 StVG, wer unter der Wirkung eines in der Anlage des ... Weiterlesen
Seit 2005 wird der europäische Markt mit neuen psychoaktiven Stoffen (NpS) geradezu überschwemmt. Diese werden gern fälschlich als „ Legal Highs “ bezeichnet. Mit Beschreibungen wie „Badesalz“, ... Weiterlesen
EncroChat-Prozesse stellen aus Anwaltssicht ein schwieriges Problem für den Beschuldigten bzw. den Angeklagten dar. EncroChat-Daten sind in erheblichem Umfang von französischen Behörden erhoben ... Weiterlesen

Fragen und Antworten

Streitigkeiten in Zusammenhang mit BTMG sind leider keine Seltenheit und oftmals führen Gespräche mit der gegnerischen Seite zu keiner praktikablen Lösung. In solchen Fällen ist es sinnvoll, sich an einen in diesem Bereich erfahrenen Anwalt zu wenden. Er überprüft sämtliche Schreiben, unterstützt Sie bei der Erstellung rechtssicherer Dokumente und übernimmt die Kommunikation mit der gegnerischen Partei. Außerdem ist ein Anwalt mit sämtlichen Fristen bestens vertraut, wenn es darum geht, eine Stellungnahme fristgerecht abzugeben oder die Widerspruchsfrist einzuhalten. Ist keine außergerichtliche Lösung möglich, so vertritt er Ihre Ansprüche mit Nachdruck vor dem zuständigen Gericht.
Das Thema BTMG umfasst zahlreiche rechtliche Vorschriften, mit denen man im alltäglichen Leben selten in Berührung kommt. Insbesondere wenn Sie unsicher sind, welche Rechte und Pflichten Ihnen zustehen, wann Sie Einspruch gegen eine Entscheidung erheben sollten oder ob es sich lohnt, gerichtlich vorzugehen, sollten Sie sich so früh wie möglich an einen Anwalt wenden. Außerdem lohnt sich immer der Gang zum Anwalt, wenn es darum geht, Dokumente auf Fehler zu überprüfen oder neue rechtssicher zu erstellen. Ein Rechtsanwalt beantwortet alle Fragen zum Thema BTMG und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen sinnvolle und nachhaltige Lösungen.
Wenn Sie nur wenig Geld haben, können Sie bereits anwaltlichen Rat mit einer Zuzahlung von 15 Euro erhalten, wenn Sie einen Beratungsschein vorlegen können. Ihr Anwalt erhält 15 Euro und rechnet dann mit dem Beratungsschein seine Gebühren mit der Staatskasse ab. Den Beratungsschein können Sie bei dem zuständigen Amtsgericht beantragen, in dessen Bezirk Ihr Wohnsitz liegt. Bei Unklarheiten sollten Sie sich an Ihre Gemeinde oder ein Gericht in der Region wenden und nachfragen.
Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, sich vor dem Amtsgericht selbst zu verteidigen. Geht es allerdings um familienrechtliche Sachen, müssen Sie wissen, dass vor dem Familiengericht (eine spezielle Abteilung des Amtsgerichts) Anwaltszwang herrscht. Auch vor den Landgerichten und Oberlandesgerichten oder vor dem Bundesgerichtshof müssen sich die Parteien durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen.

Der Gang zum Anwalt lohnt sich in den meisten Fällen, insbesondere wenn viel auf dem Spiel steht. Er berät Sie individuell, bespricht mit Ihnen die Erfolgsaussichten und wenn eine außergerichtliche Lösung nicht möglich ist, kämpft er für Ihr gutes Recht vor dem zuständigen Gericht. Wenn Sie sich keinen Anwalt leisten können, gibt es auch hier Möglichkeiten. So können Sie beispielsweise einen Beratungsschein und/oder Prozesskostenhilfe beantragen.
ᐅ Rechtsanwalt BTMG ᐅ Jetzt vergleichen & finden

Das Betäubungsmittelgesetz (BTMG) bestimmt, welche Stoffe und Zubereitungen als Betäubungsmittel gelten, es regelt den Verkehr mit ihnen und sieht Sanktionen in Form von Bußgeld, Geldstrafe und Freiheitsstrafe bei bestimmten Verstößen vor. Obwohl diese Strafnormen nur geringen Anteil am Inhalt des BTMG haben, spielt das Gesetz eine wichtige Rolle im Strafrecht. Im Übrigen hat das BTMG besondere Bedeutung im Rahmen der Verwaltung und regelt insbesondere welche Behörde jeweils für die Überwachung des Betäubungsmittelverkehrs zuständig ist. Dabei wirkt im Rahmen der Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr von Betäubungsmitteln der Zoll maßgeblich mit. Dieser Gesetzeszweck zeigt sich insbesondere an der offiziellen Bezeichnung des Betäubungsmittelgesetzes als Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln. Den Umgang mit zur Herstellung von Betäubungsmitteln geeigneter Ausgangsstoffe regelt im Übrigen nicht das BTMG, sondern das Grundstoffüberwachungsgesetz (GÜG).

Einen erheblichen Beitrag zum Betäubungsmittelrecht leistet das Völkerrecht. Wesentlicher Grund dafür ist der weltweite, illegale Drogenhandel in Form organisierter Kriminalität. Dieser stellt ein länderübergreifendes Problem dar, das unter anderem Vereinte Nationen und Europäische Union zu bekämpfen versuchen.

Nicht alle Drogen sind Betäubungsmittel im Sinne des BTMG

Das BTMG regelt nicht den Umgang mit sämtlichen Drogen. So enthält es insbesondere keine Bestimmungen über ebenfalls bewusstseinsverändernde, gesundheitsschädliche und süchtig machende Drogen wie Alkohol und Tabak. Daher stellt das BTMG auch kein allgemeines Drogengesetz dar. Trotz dieser Lücken, die sich aufgrund der sozialen Akzeptanz gewisser Drogen ergeben, steht der Schutz vor den Gefahren als Rauschgift verwendeter Betäubungsmittel im Vordergrund. Andererseits sieht das BTMG Ausnahmen bei der Verwendung von Betäubungsmitteln vor, insbesondere wenn diese zu medizinischen Zwecken als Arzneimittel eingesetzt werden.

Das BTMG soll vor allem die mit dem Missbrauch von Betäubungsmitteln einhergehenden direkten Gefahren für Konsumenten als auch die indirekt mit dem Betäubungsmittelkonsum verbundene Gefährdung Dritter eindämmen. Zu dieser zählt neben der erhöhten Unfallgefahr am Arbeitsplatz oder im Straßenverkehr auch die Beschaffungskriminalität. Letztere erfolgt vorwiegend in Form von Delikten wie Raub oder Diebstahl - oft dabei verbunden mit dem Einbruch in ein Haus oder eine Wohnung.

Unterteilung von Betäubungsmitteln

Das BTMG unterteilt die von ihm erfassten Betäubungsmittel in:

  • nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel,
  • verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel und
  • verkehrsfähige und verschreibungsfähige Betäubungsmittel.

Welche Stoffe und Zubereitungen konkret darunter fallen, regeln entsprechend die Anlagen I - III des BTMG. Als nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel gelten nach Anlage I unter anderem Cannabis - allerdings mit Ausnahmen -, Heroin, Mescalin, MDMA, LSD und Psilocybin. Letzteres kommt in bestimmten Pilzarten vor, die als Magic Mushrooms bekannt sind. Auch bestimmte Amphetamine wie MDMA, das umgangssprachlich als Ecstasy bzw. XTC bekannt ist, fallen in Anlage I. Dabei kann die gewöhnlich als Pille genommene Partydroge inzwischen auch andere Inhaltsstoffe enthalten. Der Handel bzw. die Abgabe und dementsprechend auch der unerlaubte Besitz eines nicht verkehrsfähigen Betäubungsmittels sind laut BTMG verboten.

In die Kategorie der verkehrsfähigen, aber nicht verschreibungsfähigen Betäubungsmittel fallen laut Anlage II des BTMG unter anderem Metamphetamine. Diese Betäubungsmittel werden im Drogenumfeld als Meth, Crystal oder Crystal Meth bezeichnet. Der Handel mit solchen Stoffen ist grundsätzlich möglich, Abgabe sowie Besitz sind ohne Erlaubnis jedoch verboten.

Anlage III beinhaltet verkehrsfähige und verschreibungsfähige Betäubungsmittel. Zu ihnen gehören unter anderem Kokain, Methadon, Morphium und Opium. Ihre Abgabe regelt die Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung (BtMVV). Die BtMVV hat insbesondere für Ärzte und Apotheker Bedeutung. Formelle Grundlage für die Abgabe von in Anlage III des BTMG fallender Betäubungsmittel ist dabei ein sogenanntes BTM-Rezept.

Betäubungsmittel im Straßenverkehr

Häufigste Ordnungswidrigkeit im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln ist das Führen von Fahrzeugen unter Einfluss von BTM im Straßenverkehr nach § 24a Straßenverkehrsgesetz (StVG). Möglich ist aber auch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, wenn Ausfallerscheinungen hinzukommen. § 316 Strafgesetzbuch (StGB), der die Trunkenheit im Straßenverkehr regelt, stellt dabei sowohl das Führen eines Fahrzeugs unter Einfluss von Alkohol als auch weiterer Rauschmittel unter Strafe. Statt eines Fahrverbots samt Bußgeld und Punkten in Flensburg im Fall einer Ordnungswidrigkeit, droht bei strafrechtlicher Relevanz neben einer Geldstrafe regelmäßig der Entzug der Fahrerlaubnis. Vor der Neuerteilung des Führerscheins verlangt die Fahrerlaubnisbehörde bei Fahren unter Drogeneinfluss außerdem das Bestehen einer inoffiziell als Idiotentest bekannten MPU. Außerdem können Drogentestes verlangt werden, um einen regelmäßigen Konsum und fehlende Eignung auszuschließen. Beides geht mit einem weiteren erheblichen finanziellen und zeitlichen Aufwand einher.

Schwierigkeiten ergeben sich in solchen Fällen insbesondere deshalb, weil beim Betäubungsmittelkonsum keine vergleichbaren gesetzlichen Grenzwerte wie etwa der Promillewert bei Alkoholfahrten existieren. Als Orientierung dient vielen Gerichten jedoch die vom Bundesverfassungsgericht genannte Konzentration von 1,0 ng THC pro ml Blut. Diese versagt jedoch bei Mischkonsum oder unklaren Substanzen und ist zudem nicht allgemein anerkannt. Als Nachweis für eine Fahruntüchtigkeit kommt es neben Urin-Tests und Blutproben jedoch vor allem auf drogentypische Ausfallerscheinungen an. Hier zieht die Polizei insbesondere das Fahren in Schlangenlinien, das Verhalten während der Kontrolle und Tests heran, die etwa darin bestehen, auf einem Bein zu stehen, sich an die Nase zu fassen oder auf einer Linie zu gehen. Liegt ein Drogenkonsum vor, sollte man diese jedoch besser verweigern. Außerdem sollten Betroffene jegliche Angaben zum Drogenkonsum unterlassen und einen Strafverteidiger kontaktieren.

Ordnungswidrigkeiten nach dem BTMG

Im BTMG geregelte Ordnungswidrigkeiten betreffen vor allem den falschen Umgang mit Betäubungsmitteln durch entsprechende Stellen, weil beispielsweise

  • die Teilnahme am Betäubungsmittelverkehr nicht anzeigt wurde,
  • Betäubungsmittel ohne Genehmigung ein- oder ausgeführt wurden,
  • Aufzeichnungen nicht, nicht richtig oder nicht vollständig geführt oder Aufzeichnungen nicht entsprechend er gesetzlichen Bestimmungen aufbewahrt wurden,
  • Betäubungsmittel verbotenerweise per Post versendet wurden.

Eine Ordnungswidrigkeit kann dabei mit einer Geldbuße bis zu fünfundzwanzigtausend Euro geahndet werden.

Straftaten nach dem BTMG

Verboten sind der Besitz, der Erwerb, die Herstellung, der Anbau sowie der Handel mit Betäubungsmitteln, wenn keine Erlaubnis hierfür vorliegt. Daneben stellt § 29 BTMG so gut wie jede weitere Tat in Zusammenhang mit Betäubungsmitteln unter Strafe. So reicht es etwa bereits aus, Geld und andere Vermögensgegenstände für verschiedene rechtswidrige Taten gemäß § 29 BTMG bereitzustellen.

Aufgrund der breit gefächerten Tatbestände des BTMG ist nicht nur der illegale Drogenhandel betroffen und damit Dealer, Pusher und Hintermänner von einem Strafverfahren bedroht. Eine Anklage und späteren Strafprozess müssen auch Konsumenten von Betäubungsmitteln befürchten. Maßgeblich für das Strafmaß und die Frage einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe mit bzw. ohne Bewährung ist insbesondere die Menge an Betäubungsmitteln bei deren Beschlagnahme, bei Cannabisprodukten etwa konkret der Gehalt an THC, auf den es laut Bundesgerichtshof (BGH) ankommt. Bei einer nicht geringen Menge droht in der Regel eine Freiheitsstrafe.

Erwerb und Besitz geringfügiger Mengen an Betäubungsmitteln

Zur Frage der Bestrafung von Kauf und Besitz einer geringfügigen Menge Cannabis hat das Bundesverfassungsgericht in seinem sogenannten Cannabis-Beschluss folgendes festgestellt: Der gelegentliche Eigenverbrauch geringer Mengen von Cannabisprodukten darf zwar unter Strafe gestellt werden. Von einer Strafverfolgung und Strafe sei hier aber grundsätzlich abzusehen. Dabei zog es einen Vergleich mit legalen Drogen wie Alkohol und Nikotin heran, sah bei ersterem aber eine soziale Kontrolle als gegeben, bei Tabak verneinte es eine Betäubungsmitteleigenschaft. Gleichzeitig betonte das Verfassungsgericht dabei, dass das Grundgesetz kein „Recht auf Rausch" gebe. Bei Strafverfolgung und Strafen bestehen jedoch von Bundesland zu Bundesland Unterschiede, die sich auch an der Behandlung durch die Polizei zeigen. Insbesondere bei der Einfuhr von BTM über die Grenze kommt es zudem weniger häufig zu einer Einstellung von Verfahren durch die Staatsanwaltschaft.

Therapie statt Strafe

Hat ein Täter eine Straftat begangen, die in Zusammenhang mit seiner Betäubungsmittelabhängigkeit (BTM-Abhängigkeit) stand, sieht § 35 BTMG vor, die Strafvollstreckung zurück zu stellen. Sofern die verhängte Freiheitsstrafe nicht mehr als zwei Jahre beträgt, ist zunächst die Durchführung einer Therapie möglich. Hat diese erfolgreich zu einem Entzug geführt, kann die Aufenthaltszeit in der Entziehungsanstalt nach § 36 BTMG auf bis zu 2/3 der Strafdauer angerechnet werden. Der Rest der Freiheitsstrafe lässt sich zudem zur Bewährung aussetzen.

(GUE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema BTMG umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema BTMG besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.