Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Handwerker Rechtsanwälte | anwalt.de

Als Handwerker bezeichnet man Personen, die von Beruf ein Handwerk ausüben. Typische Handwerker sind Schreiner, Maurer und Installateure. Die Abgrenzung des Handwerkes erfolgt zum einen von der Industrie und industrieller Fertigung ganz überwiegend durch Maschinen und zum anderen von geistigen Arbeiten, bei denen das Werk weniger durch die Hand bewirkt wird. Wer sich nur privat handwerklich betätigt, wird dagegen als Heimwerker bezeichnet.

Handwerker schließen mit ihrem Auftraggeber regelmäßig einen Werkvertrag oder Dienstvertrag ab. Darin verpflichten Handwerker sich als Hersteller bestimmter Güter oder Gewerke anhand einer Weisung oder Leistungsbeschreibung. So können beispielsweise beim Hausbau Leitungen für Strom und Wasser durch Handwerker verlegt werden. Auch für die Reparatur von defekten Objekten werden Handwerker herangezogen, wenn der Warmwasserboiler kaputtgeht oder das Dach neu gedeckt werden muss. Für die Erfüllung des Werkvertrages erhält der Handwerker einen Werklohn.

Insbesondere auf dem Bau ist Handwerksarbeit notwendig. Bei Neubau und Modernisierung sind Handwerker gleichermaßen beteiligt. Im Werkvertragsrecht, zu dem auch das private Baurecht zählt, erfolgt nach der handwerklichen Arbeit eine Abnahme bzw. Bauabnahme durch den Auftraggeber. Bei einem Mangel ist Nachbesserung notwendig oder ggf. eine Selbstvornahme. Planungsfehler dagegen fallen meist unter die Architektenhaftung und nicht dem Handwerker zur Last.

Für den Berufsstand der Handwerker gilt die Handwerksordnung (HWO). Danach muss ein zulassungspflichtiges Handwerk in der Handwerksrolle eingetragen sein. Meist handelt es sich nicht um einen einzelnen Handwerker, sondern um einen Handwerksbestrieb als Gewerbe. Dabei ist ein Meister, auch Handwerksmeister, der Arbeitgeber für andere angestellte Handwerker. Mit diesen schließt er einen Arbeitsvertrag oder einen Vertrag über die Ausbildung ab. Schwarzarbeit im Handwerk sollte wie überall vermieden werden. Die ist nicht erlaubt und führt zu rechtlichen Problemen, auch wenn ein Handwerker einen Arbeitsunfall oder beispielsweise eine Berufskrankheit wegen des Umgangs mit Baustoffen erleidet.

(ADS)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Handwerker umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Handwerker besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Handwerker