Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Unternehmensnachfolge: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Die Frage der Unternehmensnachfolge stellt sich in der Regel, wenn der Inhaber eines Unternehmens sein Eigentum daran aus Gründen des Alters aber auch der Gesundheit an Dritte übergeben will. Darüber hinaus bildet auch der jederzeit mögliche Tod gerade in Familienunternehmen einen wesentlichen Grund, die Unternehmensnachfolge im Rahmen der Erbschaft vorab zu regeln. Meist erfolgt sie jedoch zu Lebzeiten des Veräußerers. Dieser möchte sein Lebenswerk dabei in guten Händen wissen.

Unter den Begriff Unternehmensnachfolge fallen daneben auch Unternehmensübertragungen, bei denen keine verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen Veräußerer und neuem Eigentümer bestehen. In der Regel erfolgt die Unternehmensnachfolge dann jedoch durch Verkauf statt durch Vererben bzw. Schenkung.

Unternehmensnachfolge durch Firmenverkauf

Eine Unternehmensnachfolge macht die Übertragung des im Unternehmen gebundenen Vermögens nötig. Das zu übertragende Unternehmensvermögen liegt dabei entweder konkret in Form von Grundstücken, Betriebsgebäuden, Maschinen und Rechten - wie sie etwa ein Patent darstellt - vor oder es liegt verkörpert in Unternehmensanteilen vor wie etwa in Aktien bei einer Aktiengesellschaft oder Geschäftsanteilen bei einer GmbH.

Die Vermögensübertragung bei einer Unternehmensnachfolge erfolgt dabei in der Praxis auf zwei verschiedene Weisen. Einerseits ist die Übertragung der einzelnen Vermögensgegenstände auf den neuen Inhaber möglich. Dann ist die Rede von einem sog. Asset Deal. Oder der alte Inhaber überträgt seine Unternehmensanteile auf den neuen Inhaber im Wege eines sog. Share Deal. Die gebräuchliche Bezeichnung für die zugrundeliegenden Vorgänge bei Unternehmensübertragungen ist dabei M&A -von Mergers and Acquisitions. Sie umfassen eine eingehende Prüfung aller für die Unternehmensbewertung relevanten Daten unter regelmäßiger Beteiligung spezialisierter Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer im Wege der sog. Due Diligence. Bis dahin beinhaltet die Vorbereitung der Unternehmensnachfolge neben der anfänglichen Suche eine Geheimhaltungsvereinbarung, Absichtserklärung und nach der Due Diligence Verhandlungen über den Kaufpreis des Unternehmens. Nach ihrem Abschluss erfolgt das sog. Signing, bei dem beide Seiten den Kaufvertrag unterzeichnen. Erst daraufhin kommt es zum sog. Closing, dem eigentlichen Vollzug der Unternehmensnachfolge durch Übergabe des Unternehmens.

Unternehmensnachfolge im Famlienkreis

Eine Unternehmensnachfolge an die nächste Generation erfolgt hingegen regelmäßig durch Erbschaft bzw. mittels Schenkung im Wege der vorweggenommenen Erbfolge. Hier kommt es zum einen darauf an, die gesetzliche Erbfolge mittels Testament bzw. Erbvertrag so zu modifizieren, dass die nachfolgende Unternehmensleitung möglichst frei von vermeidbaren Schwierigkeiten bleibt. Denn ohne eine Regelung entsteht sonst bei mehreren gesetzlichen Erben eine Erbengemeinschaft, die aufgrund notwendiger Mehrheiten und einem Streit ums Erbe die Unternehmensführung erheblich erschwert. Zudem ist bei mehreren möglichen Erben an den Pflichtteil zu denken. Dieser schuldrechtliche Anspruch kann sonst die Existenz des Unternehmens gefährden, wenn das Erbe im Wesentlichen aus im Unternehmen gebundenen Vermögen besteht. Auch im Gesellschaftsvertrag ist eine Regelung sinnvoll. Hier kann eine Nachfolgeklausel einen reibungslosen Wechsel im Gesellschafterkreis erleichtern.

Nicht zu vergessen sind Aspekte der Steuer. Hier ist insbesondere an anfallende Erbschaftsteuer bzw. Schenkungsteuer zu denken, für deren Vermeidung es vor allem auf eine Fortführung des Unternehmens ankommt.

(GUE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Unternehmensnachfolge umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Unternehmensnachfolge besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Unternehmensnachfolge

I. Ausgangslage In Deutschlang gibt es rund 2 Millionen Einzelunternehmen (e.K.). Bei tausenden steht jährlich die Nachfolge an. Der Inhaber (m/w/d) sollte seine Nachfolge möglichst frühzeitig ... Weiterlesen
I. Ausgangslage: Nachfolge und Versorgung Die Nachfolge stellt eine zentrale Weichenstellung im Leben eines Unternehmers (m/w/d) da. Damit die Übergabe des Unternehmens möglichst reibungsfrei ... Weiterlesen
Bei der Erbschafts- und Schenkungsteuer ist die Übertragung von steuerlichem Betriebsvermögen (z. B. GmbH-Anteile; Kommanditanteile bei KG oder GmbH & Co. KG; Einzelunternehmen) begünstigt. So ... Weiterlesen
I. Zweck des Notfallordners Der Chef hat im Unternehmen alles im Griff, kennt Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Zahlen und Verträge. Nur was passiert, wenn der Chef plötzlich kurzfristig oder ... Weiterlesen
Veränderung ist schwer. Insbesondere fällt es vielen Unternehmern schwer, das Thema der Nachfolge anzupacken bzw. sich rechtzeitig damit auseinanderzusetzen. Fragen, wie z.B.: „Wie lange will ich ... Weiterlesen
In Deutschland sind insbesondere zahlreiche Familienunternehmen als Personengesellschaft strukturiert, da diese Rechtsform bspw. im Hinblick auf die Unternehmensnachfolge, Publizitätspflichten ... Weiterlesen
Sie wollen Ihr Unternehmen verkaufen und finden keinen Käufer? Ihren Mitarbeitern erscheint der Kaufpreis unerschwinglich, die Verantwortung zu groß. Doch vielleicht könnten diese das Unternehmen ... Weiterlesen
Wenn ich etwas testamentarisch vererbe, möchte ich in der Regel, dass der von mir bestimmte Erbe auch den gesamten Betrag erhält und für sich nutzen kann, und nicht die Hälfte in Form von ... Weiterlesen
Vorbemerkung Der Abschluss einer Finanzierungsrunde ist für Gründungsgesellschafter ein aufregender und kraftraubender Akt. Dem Einstieg geht oftmals eine aufwendige Due Diligence in den Bereichen ... Weiterlesen

Thema Unternehmensnachfolge

ist Bestandteil der Rechtsgebiete Erbrecht, Unternehmensrecht & Betriebsnachfolge