Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verjährungsvorschriften im französischen Arbeitsrecht

  • 1 Minuten Lesezeit
  • (6)

Welche Verjährungsvorschriften gibt es im französischen Arbeitsrecht?

Einjährige Verjährungsfrist

Die einjährige Verjährungsfrist (Art. L 1471-2 des französischen Arbeitsgesetzbuches) gilt für eine Kündigungsschutzklage (Kündigung aus wirtschaftlichem oder persönlichem Grund) oder bei Bestreiten der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses durch einvernehmliche Vereinbarung („rupture conventionnelle“). Die Frist für die Verjährung beginnt an dem Tag zu laufen, an dem der Arbeitnehmer die Kündigung erhalten hat bzw. an dem Tag, an dem bei einer „rupture conventionnelle“ das Arbeitsverhältnis als beendet anzusehen ist.

Zweijährige Verjährungsfrist

Die zweijährige Verjährung gilt für Ansprüche wegen Erfüllung des Arbeitsvertrages gem. Art. L 1471-1 des französischen Arbeitsgesetzbuches. Fristbeginn ist der Tag, an dem der Anspruchsberechtigte vom anspruchsbegründenden Sachverhalt Kenntnis erlangt hat bzw. hätte erlangen müssen.

Dreijährige Verjährungsfrist

Die dreijährige Verjährungsfrist gilt für Ansprüche auf Lohnzahlungen oder Lohnrückzahlungen gem. Art. L 3245-1 des französischen Arbeitsgesetzbuches. Fristbeginn ist der Tag, an dem der Anspruchsberechtigte vom anspruchsbegründenden Sachverhalt Kenntnis erlangt hat bzw. hätte erlangen müssen.

Andere Verjährungsvorschriften im französischen Arbeitsrecht

  • Ansprüche auf Schadensersatz wegen Körperverletzung in Ausübung des Arbeitsvertrages: 10 Jahre (Art. 2226 Code civil)
  • Ansprüche wegen Diskriminierung und moralischen/sexuellen Mobbings: 5 Jahre ab Entdeckung der anspruchsbegründenden Tatsachen (Art. L 1134-5 des französischen Arbeitsgesetzbuches)

Daneben gibt es noch Sondervorschriften, insb. im kollektiven Arbeitsrecht, die möglicherweise zu beachten sind.

Gabriele Gnan

Rechtsanwältin (RAK München)

Avocate (RAK Nantes)

Franz. Fachanwältin für Handels-, Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht

Franz. Fachanwältin für Internationales Recht und EU-Recht



Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwältin Gabriele Gnan

Welche Verjährungsvorschriften gibt es im französischen Arbeitsrecht? Einjährige Verjährungsfrist Die einjährige Verjährungsfrist (Art. L 1471-2 des französischen Arbeitsgesetzbuches) gilt für ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

(11)
27.03.2020
Im Arbeitsrecht sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichberechtigte Partner. Allerdings wollen sie nicht immer das ... Weiterlesen
(6)
10.03.2021
Haben Sie gerade eine Kündigung erhalten? Dann ist der Schreck erst einmal groß und Sie sehen vermutlich Ihre ... Weiterlesen
(2)
07.04.2020
Es gelten wichtige Fristen: Kündigungsschutzklagen sind spätestens drei Wochen nach Zugang der Kündigung bei ... Weiterlesen